Helsinki

Nach einer Geschäftsreise nach Saudi Arabien, auf der ich mich nicht getraut habe, zu fotografieren, ging es am 14. April nach Helsinki. Zwar wurde ich im Vorfeld vor dem schlechten Wetter in Finnland zu dieser Jahreszeit gewarnt, doch als ich ankam, präsentierte sich Helsinki kalt, aber in schönstem Sonnenschein. Da mein Flug schon am frühen Nachmittag landete blieb mir eigentlich genug Zeit für einen Streifzug durch die finnische Hauptstadt.
In der Innenstadt angekommen, war mir trotz oder vielleicht gerade wegen dem unerwartet schönen Wetter mehr nach einem Spaziergang als nach Fotografieren. Vom Hauptbahnhof aus über den Dom habe ich mich zum Wasser aufgemacht und bin um die Südspitze der Halbinsel, auf der sich die Innenstadt befindet, gelaufen. Dort gibt es ein paar kleine Inseln, die über Stege untereinander und mit dem Festland verbunden sind. Auf der wegen der kühlen Temperaturen verwaisten Terrasse eines Restaurants ist dort das Bild des Gartenstuhls im Gegenlicht entstanden. Dafür, dass das Fotografieren nur Beiwerk auf einem Spaziergang durch Helsinki war, bin ich mit der Ausbeute doch sehr zufrieden.

Dom von Helsinki

Dom von Helsinki

Ein Platz an der Sonne

Ein Platz an der Sonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.